Herzlich Willkommen!

HERZLICH WILLKOMMEN BEI TIERISCHE MAHLZEIT!

Ich freue mich, dass Sie sich für richtig füttern & gut futtern interessieren.

Ein Thema, dass nicht nur die Zweibeiner angeht.

Hier finden Sie die Ernährungsberatung für Hund & Katze sowie für Kaninchen & Meerschweinchen.

Wenn wir ein gesund alterndes Tier in unserem Leben wollen, kommen wir nicht umhin, genauer hinzusehen.

Weder „füttere Deinen Hund wie ein Wolf“ noch „dieses Futter alleine deckt alles“ funktioniert.

Wenn es so einfach wäre, hätten wir nicht so viele kranke, geschwächte, an Zivilisations-krankheiten leidende Tiere.

Auch wenn wir Zweibeiner bei uns oftmals nicht so diszipliniert handeln können, sind wir aus Liebe und Fürsoge für unser Tier dazu in der Lage.
Gott sei Dank, denn diese Einstellung ist der erste Schritt. Bei den weiteren Schritten stehe ich an Ihrer Seite.

Ich helfe Ihnen bei der Klärung, was gut ernährt wirklich bedeutet.

Wie schon die lasche Gesetzgebung in Bezug auf Kinderlebensmittel erahnen läßt, kann es um die Richtlinien für das Tierfutter nicht viel besser stehen. Ganz im Gegenteil!

Wissen Sie denn genau auf welchen Grundlagen entschieden wird, was zur Tierfutterverarbeitung zugelassen wird?

Wissen Sie, wie wenige Prodzenten es gibt, aber warum so viele Hersteller? Kennen Sie deren Verflechtungen? Kennen Sie die Definitionen der Lebensmittelstoffe?

Was sind nun tierische oder pflanzliche Nebenerzeugnisse und was haben diese für einen Nutzen? Also den Nutzen für Ihr Tier, nicht für den Hersteller!?

Kennen Sie wirklich den Unterschied zwischen

„frei von Konservierungsstoffen“ und „ohne Konservierungsstoffen“ und „ohne Zusatz von Konservierungsstoffen“?

Was ist an einem kaltgepresseten Trockenfutter wirklich anders?

Gerne käre ich Sie umfasssend über Nassfutter, Trockenfutter, halbfeuchtes Futter sowie Rohfütterung und selbstgekochtes auf.

Das bezieht sich auf die Analyse des Inhaltes, über technologische und synthetische Zusatzstoffe und vieles mehr.

Desweiteren erkläre ich Ihnen die Vorteile und Nachteile sowie Möglichkeiten für die Aufwertung des bisherigen Futters oder eben auch zum Umstieg auf BARF oder Selbstgekochtes.

mein Hund

Ich berate Sie neutral.

Ich zwinge Ihnen nichts auf.

Denn nur eine gemeinsame Entscheidung für das Tier ist auf Dauer umsetztbar.

Also haben Sie keine Scheu, wenn Sie grundsätzlich z.B. bei Dosenfutter bleiben wollen.

©